Objekte mit Hand & Fuß

“Kunst darf komisch sein” und “die einfachsten Ideen sind oft die besten”, sagt sich Susanne Kohlmann, und gibt verwaisten Nutz- und Ziergeschirrteilen durch die Montage antiker Puppenarme und -beine ein neues Erscheinungsbild mit figurativem Charakter.

So entstehen im ressourcenschonenden Upcycling-Prozess eilige Milchkännchen, grübelnde Blumentöpfe, hilfsbereite Löffelknecht-Kaffeebecher, kauernde Zuckerdosen, beinharte Hakenleisten oder hektisch gestikulierende Pfefferstreuer.
Sieht einfach aus, ist es aber nicht. Bevor ein solches Objekt entsteht, müssen Antiquitätenhändler niedergefeilscht, Arme und Beine nach bis zu 100 Jahren Aufenthalt in Thüringer Erde mit Säurebädern gereinigt und fleißig lackiert sowie reichlich Schleifaufsätze bemüht werden.


Eine Auswahl dieser designgeschützten Unikate lauert nun auch bei Zeychen & Wunder auf ein neues Betätigungsfeld in deinem Zuhause.

Aber Susanne Kohlmann kann auch anders: Ebenfalls neu im Shop sind Kunstpostkarten von SK*Art Collagen – skurril, “echs”-orbitant, aber immer friedlich: